Griechenland Informationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Ausflugsziele

 

 Städte

 

 Inseln

 

 Reisen

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen auf dem Reiseführer “Griechenland Informationen”

 

Auf unserer Webseite möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich vor einem Griechenland Urlaub schon mal eingehend über das Land, Ausflugsziele sowie dessen Sehenswürdigkeiten zu informieren!

Wir werden unsere Rubriken ständig erweitern, so dass es sich durchaus lohnt, einmal öfter bei uns vorbei zu schauen.

Wir hoffen, Ihnen hier die Schönheit Griechenlands und natür lich den griechischen Inseln näher bringen zu können und freuen uns auch über jeden Empfehlungs-Link, welcher zu unserer Webseite gesetzt wird.

 

 

Griechenland – Die Wiege Europas und Land der Olympischen Spiele

Das im Südosten Europas am Mittelmeer liegende Land mit einer Fläche von 131.990 km² ca. 11.100.000 Einwohnern und seiner Hauptstadt Athen ist ein Mittelmeeranrainer. Bekannte Inseln sind Rhodos, Kos, Kreta und Korfu. Die Amtssprache auf dem Festland als auf den Inseln ist griechisch. Nachbarstaaten sind Albanien, die Republik Mazedonien, Türkei sowie Bulgarien. Griechenland zählt als Gebirgsland aufgrund seiner zahlreichen Gebirge und Gebirgszüge.

Aus geografischer Sicht teilt sich Griechenland in das Festland am südlichen Balkan sowie die Halbinsel Peloponnes und zahlreiche kleine Inseln. Im Norden grenzt das Land an Albanien, Mazedonien und Bulgarien und im Osten an die Türkei. Das Ionische Meer bildet eine natürliche Grenze im Westen mit der italienischen Halbinsel als auch mit Sizilien. Als südlichster Punkt Europas gilt die griechische Insel Gavdos im Lybischen Meer. Die Küstenlänge, aufgrund seiner Vielzahl von Inseln, beträgt 15.012 km wovon nur 4000 km zum Festland gehören. Besonderes Merkmal sind die enormen Entfernungen innerhalb Griechenlands zu seiner doch relativ kleinen Gesamtfläche dar.

Die Bevölkerung besteht mehrheitlich aus Griechen daneben findet man noch einen geringen Prozentanteil an Zuwanderergruppen und Ethnischenminderheiten. Griechische-orthodox ist die vorherrschende Religion, man findet aber auch Muslime und auch katholische Christen innerhalb der Bevölkerungsschicht.

Ein kurzer Rückblick in die Geschichte Griechenlands zeigt uns das in der Antike das Land nicht zuletzt aufgrund seiner hoch zivilisatorischen Leistungen als Wiege Europas gegolten hat und heute noch gilt. Rom machte das Land 146 v. Chr. zur Provinz und wurde nach der Reichsteilung 395 Teil des oströmischen Reiches. Später im 14. Jahrhundert fiel es dem Ostmanischen Reich zu. Erst im 18. Jahrhundert wurde Griechenland autonom, zuerst nur ein kleiner Teil des heutigen Staatsgebiets. Nach und nach kamen durch die Balkankriege im 19. Jahrhundert die meisten Inseln sowie der Norden Epirus und Nordosten Makedonien zu Griechenland. Nach dem Ersten und Zweiten Weltkrieg wurde das Land 1952 in die NATO aufgenommen und so strategisch im Westen verankert. Erst seit 1974 ist Griechenland zu einem Demokratischen Staat unter Konstantin Karamanlis geworden. 1981 wurde das Land dann Mitglied in EWG welche dem Land durch Förderung eine wirtschaftliche und gesellschaftliche Modernisierung ermöglichte. Am 1. Januar 1981 trat Griechenland als zehnter Staat der Europäischen Gemeinschaft bei.

Politisch ist die Republik eine Parlamentarische Demokratie. Die Regierung wird als Ministerrat geführt und setzt sich aus den Ministern und Premierministern zusammen. Staatsoberhaupt ist der Staatspräsident Karolos Papoulias und Regierungschef Kostas Karamanlis.

Griechenland hat drei Große Wirtschaftsektoren den Agrarsektor, den Industriesektor und den Dienstleistungssektor mit seinem Schwerpunkt Tourismus. Für diesen bietet das Land eine Vielzahl an antiken Schätzen in allen Bereichen der Malerei Bildhauerei und Architektur wie die Akropolis, das Nationalmuseum und das Epidaurus Theater.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Web * Impressum * Web * Disclaimer * Web

 Griechenland

 

 

Griechenland Reisen